Seminarreihe

Familien mit psychisch erkrankten Eltern

Psychisch erkrankte Menschen und deren Kinder geraten zunehmend ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Diese Seminarreihe soll dazu beitragen einen differenzierten Blick auf betroffene Familien, mehr Verständnis für betroffene Eltern und deren Kinder sowie eine klare Haltung für die Arbeit mit betroffenen Familien zu entwickeln. Den Teilnehmer*innen werden Familiendynamiken sowie ihre Chancen und Grenzen bei der Unterstützung betroffener Familien bewusster. Sie erhalten praxisnahe Anregungen und Impulse zur Unterstützung der Familien.

Module

Der Fokus im Modul Ü 1620 liegt auf den Eltern und ihren Erkrankungen

Ü 1620 Seminarreihe "Familien mit psychisch erkrankten Eltern" - Modul "Psychische Erkrankungen und Elternrolle"

Im Modul Ü 1720 stehen die Bedürfnisse des Kindes, sein Wohl und dessen Gefährdung im Mittelpunkt. Ein Überblick über Unterstützungsmöglichkeiten und Herausforderungen bei der Vernetzung ergänzen das Modul.

Ü 1720 Seminarreihe „Familien mit psychisch erkrankten Eltern“ - Modul „Familiendynamiken, Kindeswohlgefährdung & Vernetzung

Die Schwerpunkte von Modul 1820 sind die Gesprächsführung mit Kindern im Zusammenhang mit einer psychischen Erkrankung von Eltern und weitere konkrete Unterstützungsansätze

Ü 1820 Seminarreihe „Familien mit psychisch erkrankten Eltern“ - Modul „Kinder und Eltern unterstützen““

Die Module ergänzen sich, sind jedoch einzeln buchbar. Sie werden im jährlichen Turnus angeboten. Eine vollständige Seminarteilnahme möglichst in einem Jahr wird empfohlen.

Teilnahmegebühr

290 € pro Modul, 5% Rabatt bei Online-Anmeldung. Bei Buchung von 2 Modulen in einem Jahr reduziert sich der Preis für das zweite Modul auf 280 €, bei Buchung aller drei Module in einem Jahr reduziert sich der Preis für das 3. Modul auf 260 €.