Jugendhilfe / Schule / ab 12 Jahren

* Kurse mit dieser Kennzeichnung sind anerkannt als Bildungsurlaub gemäß § 11 BiUrlG. Mehr Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie HIER

J 0718 Resilienz - die eigene Widerstandsfähigkeit erkennen und stärken
Die Teilnehmer*innen werden für das Thema der eigenen Resilienz sensibilisiert. Sie lernen verschiedene Methoden kennen, die eigenen Resilienz zu fördern.
Kursbeginn ist am 20.1.2018 10:00, Anmeldung bitte bis 20.12.2017

J 1018 Aufbauangebot: Systemische Basiskompetenzen*
Festigen der in der vorherigen Weiterbildung erworbenen Kompetenzen.
Kursbeginn ist am 2.3.2018 14:00, Anmeldung bitte bis 2.2.2018

Ü 0218 Anleitung von Praktikanten und Praktikantinnen*
Vermittlung des für die Praxisanleitung nötigen theoretischen Wissens und der gesetzlichen Grundlagen.
Kursbeginn ist am 11.4.2018 9:00, Anmeldung bitte bis 11.3.2018

Ü 1618 Seminarreihe "Familien mit psychisch erkrankten Eltern" - Modul "Psychische Erkrankungen und Elternrolle"*
Um betroffene Familien effektiv unterstützen zu können, ist neben fachlichem Wissen über familiäre Dynamiken und praxisnahe Unterstützungsmöglichkeiten vor allem eine klare innere Haltung wichtig.
Kursbeginn ist am 13.4.2018 9:30, Anmeldung bitte bis 13.3.2018

J 1418 „Ein Blick in den Methodenkoffer“ Kompetenzförderung in der Schule

Die Fortbildung bietet folgende Schwerpunkte:

  •  Kennenlernen von Methoden
  •  Praktisches Erproben 
  •  Reflektion der eigenen Haltung
  •  Wie können diese Methoden optimal im Berufsalltag eingesetzt werden?

Kursbeginn ist am 27.4.2018 9:00, Anmeldung bitte bis 27.3.2018

J 1218 Elterngespräche in der Schule und Jugendhilfe*
Die Teilnehmer*innen entwickeln Ideen und Methoden zum Führen konstruktiver und lösungsorientierter Gespräche mit Eltern im Rahmen des Schulalltages und in verschiedenen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe.
Kursbeginn ist am 4.6.2018 9:00, Anmeldung bitte bis 4.5.2018

J 0818 Deeskalationstraining*
Das Seminar dient der Sensibilisierung der eigenen Wahrnehmung, der Erweiterung von Handlungsspielraum in eskalierenden Situationen und der Erhöhung der Fähigkeit, Konflikte zu handhaben und zu lösen.
Kursbeginn ist am 3.9.2018 9:00, Anmeldung bitte bis 3.8.2018

Ü 2018 Fortbildung für Mentor*innen*
Ziele sind die Vermittlung von theoretischem Wissen, die Erweiterung von Handlungskompetenz als Mentor*in, die Aneignung und Erprobung von Werkzeugen für das Führen von Beratungs- und Reflexionsgesprächen und für den Umgang mit Konfliktsituationen, die Klärung der eigenen Rolle und die Anleitung und Erprobung kollegialer Fallberatung. Diese Fortbildung wird explizit für Mentor*innen von Mitarbeiter*innen in der berufsbegleitenden Ausbildung von Erzieher*innen der Fachschule für Sozialpädagogik Pädalogik angeboten.
Kursbeginn ist am 10.9.2018 9:00, Anmeldung bitte bis 10.8.2018

Ü 1718 Seminarreihe „Familien mit psychisch erkrankten Eltern“ - Modul „Familiendynamiken, Kindeswohlgefährdung und Vernetzung“*
Um betroffene Familien effektiv unterstützen zu können, ist neben fachlichem Wissen über familiäre Dynamiken und praxisnahe Unterstützungsmöglichkeiten vor allem eine klare innere Haltung wichtig.
Kursbeginn ist am 21.9.2018 9:30, Anmeldung bitte bis 21.8.2018

J 0118 Basiskurs Systemische Kompetenzen*
Die zehntägige Fortbildung macht mit den wichtigsten Techniken des systemischen Ansatzes vertraut. Die Teilnehmer*innen bekommen mehr Sicherheit in der Gestaltung von Gesprächen.
Kursbeginn ist am 12.10.2018 14:00, Anmeldung bitte bis 12.9.2018

Ü 1818 Seminarreihe „Familien mit psychisch erkrankten Eltern“ - Modul „Kinder und Eltern unterstützen“*
Um betroffene Familien effektiv unterstützen zu können, ist neben fachlichem Wissen über familiäre Dynamiken und praxisnahe Unterstützungsmöglichkeiten vor allem eine klare innere Haltung wichtig.
Kursbeginn ist am 16.11.2018 9:30, Anmeldung bitte bis 16.10.2018

J 0518 Neue Autorität und selbstwertstärkende konfrontierende Pädagogik - Präsenz und Beziehung im pädagogischen Alltag*
Die Teilnehmer*innen lernen, Eskalationsprozesse im Umgang mit als “auffällig” erlebten Kindern und Jugendlichen zu erkennen und aus diesen auszusteigen, deeskalierend und beziehungsfördernd vorzugehen und anhand der Interventionsmöglichkeiten der »Neuen Autorität« und des Ansatzes der selbstwertstärkenden „konfrontierenden“ Pädagogik, eines transparenten öffentlichen Vorgehens und der Nutzung eines Unterstützungsnetzwerkes, neue Möglichkeiten in der Entwicklung tragfähiger Beziehungen verantwortlich zu entwickeln.
Kursbeginn ist am 29.11.2018 14:00, Anmeldung bitte bis 29.10.2018

auch Kurse zeigen, für die der Kursbeginn bereits vorbei ist

zur Kurssuche